Juli 12, 2024

Parteiausschlussverfahren gewonnen.

Zu erst hat man mich im Mai 2021 bei der Aufstellungsversammlung mit Mehrheit gewählt.

Dann hat man 5 Tagen vor Abgabeschluss, einfach eine neue Aufstellungsversammlung gemacht.

Der Ort wo es statt gefunden hat, war nicht Barrierefrei. In der Einladungsmail stand der nächste Öffemtliche WC Anlage mit Rollstuhl gerechter Nutzung sei der Bahnhof welcher ca. 400 Meter entfernt liegt. Ich selbst sitze im Rollstuhl und kann leider nicht auf die Toilette im Haus gehen wo die Veranstaltung statt gefunden hat. Somit bedeutet das, wenn ich auf Toilette gehen muss, müsste ich 400 Meter hin und 400 Meter zurück demnach ca. 800 bis 1000 Meter mit dem Rollstuhl zur Toilette fahren. Wenn man die Zeit berechnet für den Weg und die Nutzung, sind das bestimmt ca. 30 Minuten wo ich nicht anwesend gewesen wäre. Man wollte mir weis machen, man würde jedes mal auf mich warten und die Sitzung unterbrechen so lange bis ich wieder da bin. Soll ich das glauben?

Meines Erachtens war der Ort nicht Barrierefrei gewesen und deshalb konnte ich daran auch nicht teilhaben. Dies obwohl ich damals die Ratsfrau von Ganderkesee war,

Ein Gedanke zu “Parteiausschlussverfahren gewonnen.

  1. Zu erst wurde ich zur Kommunalwahl 2021 mit Mehrheit gewählt um auf die Liste für Ganderkesee 1 zu kommen.
    5 Tagen bevor die Abgabe für die Liste bei der Gemeinde war. Wurde einfach mit deutlich weniger Mitgliedern neu gewählt. Der Ort war nicht Barrierefrei gewesen. Der Vorstand hat in der Einladung geschrieben:
    „Der nächste öffentliche Barrierefreien Toilette in am Bahnhof und ist 400 Meter entfernt.“
    IchselbstsitzeimRollstuhl,hättedemnachjedesmalwennichaufToilettemussteca.
    800MetermitdemRollstuhlzurücklegenmüssen.Dannhättemanfürca.30MinutendieVeranstaltungunterbrechenmüssen.

Schreibe einen Kommentar